Monat: März 2018

Behandlung – Teil 2

Die Behandlung – Woche 2 Zum Shirodhara Ende kam noch eine Nasenreinigung hinzu, das war für mich persönlich das ekligste. Ein Öl wird in die Nase getropft und man wird angewiesen dieses hochzuziehen und dann alles was in den Rachen kommt auszuspucken. Das Öl hat einen widerlichen Geschmack und schluckt man etwas versehentlich davon, wird es einem richtig übel! Die 2. Woche war dann etwas aufregender da die Behandlung noch etwas angepasst wurden und sich auch zum Schluss hin noch abgewechselt haben. Tag 8 – 10 Die Massageart wurde geändert in eine Poudermassage. Man kann sich das wie ein leichtes Peeling vorstellen. Es soll die Haut reinigen und gleichzeitig den Körperkreislauf anregen. Danach gab es die übliche Sauna. Ausserdem wurde mein Fuß noch speziell behandelt, da ich mir beim Joggen den Versen geprellt hatte. Barfuß laufen muss gelernt sein…. Auf den Fuß wurde eine braune Masse aufgetragen die erst kühlend und dann wärmend wirkte. Ähnliches kennt man von Salben wie Tensolvet oder Gelenkssalben, nur auf natürlicher Basis. Ausserdem begann ich mit Tag 8 auch eine Akupunktur gegen meine Ohrgeräusche und zur Anregung des Stoffwechsels. Mir wurden Nadeln in Kopf, Stirn, Hand, Knie und in eine Verse gesetzt und nach 30 Minuten wieder entfernt. Ausserdem hatte ich für jeweils einen halben Tag eine Nadel mit einem Pflaster am Ohr, die ich alle 30 Minuten drücken musste. Tag 10 – 12...

Read More

Behandlung – Teil 1

Die Behandlung – Woche 1 Da die erste Woche bereits rum ist, dacht ich mir, ich splitte diesen Part auf. Am Montag bekam ich einen Termin bei der Ärztin des Hauses. Neben intimen Fragen zur physischen und psychischen Verfassung wurde noch mein Gewicht (schäm: 122kg), mein Puls (73) und mein Blutdruck (127 zu 78) gemessen. Das Gewicht hat mich persönlich etwas verwundert, da ich mich wöchentlich im Studio auf 2 Waagen messe und dort die letzte Zeit bei rund 116 – 118 kg lag. Dann wurde noch mein Ungleichgewicht der Dosha`s festgestellt. Zur Erklärung Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Dosha Dosha bzw. Doscha (doṣa) ist ein zentraler Begriff im Ayurveda, der aus dem Sanskrit stammt und wörtlich ‘Fehler‘ bedeutet, aber übersetzt werden kann mit ‚das, was Probleme verursachen kann‘. Die drei Doshas – Vata, Pitta und Kapha – werden fälschlicherweise als Lebensenergien bezeichnet. Die Doshas verleihen dem Menschen seine individuelle Konstitution, und sie regulieren seine körperliche und geistige Funktion. Jeder Mensch wird danach mit einer ihm eigenen Konstitution (Prakriti), das heißt einer nur ihm eigenen Mischung der drei Doshas geboren. Diese wird durch die Konstitution der Eltern sowie durch den Zeitpunkt der Empfängnis und weiteren Faktoren bestimmt. Nach dem Durchlesen der Informationen und einer Messung am Körper stand für die junge Ärztin fest: „You need Vata and Pitta threatment“. Danach legte sie meinen Behandlungsplan fest: Tag 1 bis 3 An den ersten Tagen war alles immer gleich....

Read More

AIDA Ayurveda Resort & Spa

Nun möchte ich zu den allgemeinen Themen kommen über die ich berichten werde. Nach wie vor gilt, dieser Blog dient mehr als meine persönliche Erinnerung als Ratgeber für die Leser. Als ich ankam war es bereits nach 20 Uhr Ortszeit. Der Flug landete um 16:30 Uhr, dann stand ich noch 1 Stunde für meinen Einlass ins Land (Tipp: Einreisekärtchen ausfüllen in Colombo, die liegen auf so nem Nebentisch und man braucht sie…) und natürlich noch Koffer finden und Geld wechseln. Mein Hotel Transfer stand mit einem kleinen Schild am Rand: „Mr. Klauspeter Parzinger“ (Ja das mit dem Doppelnamen ist so eine Sache, dazu komme ich später noch). Ausserdem meinte er, wir würden noch ca. 2 Stunden Autofahrt vor uns haben. Das passte für mich perfekt, ich wollte eh schlafen. Dazu kam ich nicht! Wir mussten nämlich ein Stück durch Colombo und da wurde ich schon das erste Mal von der Kunst des Autofahrens in diesem Verkehrssystem (das meiner Meinung nur aus Lichthupe und Hupe besteht) fasziniert und wachgehalten. Im Hotel begrüßte mich zu allererst der Dolmetscher. Er wies an meine Koffer auf mein Zimmer bringen zu lassen und brachte mich zur Rezeption, wo ich noch meine Bestätigung von FitReisen abgeben musste. Er zeigte mir kurz das Abend Buffet und bat mir an gleich zu Essen. Am nächsten Tage würde er mir die Anlage zeigen und mich zum Arzt begleiten....

Read More

Die Flüge – Teil 1

Ich hoffe das es auf den Rückflügen auch 1-2 kurze interessante Stories gibt um überhaupt einen Teil 2 zu gestalten. Am Samstag den 3. März 2018 ging es also los. Wie immer mit ein bisschen Verspätung durch meinen Fast-Schwagers. Franz-Josef-Strauß Flughafen München, das war das Ziel, Terminal 1 – Emmirates, Flug EK052 um 21:30 Uhr Am Flughafen noch schnell verabschiedet und schon zum Check-In Schalter. So ein Flug ist schon etwas anderes als MUC – HAM EZYJET. Das erste was mich interessierte: „Wo bekomm ich denn die Beutel für meine Flüssigkeiten?“ die Dame am Chek-In antwortete: „Brauchen sie nicht, wenn dann müssen sie vielleicht alles herzeigen.“ Und tatsächlich, mein Rucksack wurde ohne großes Aufsehen einfach durchgeschoben. Das war ja leicht und gar nicht so problematisch. Dann kam der Gesichtsscanner, der den Reisepass und das Gesicht das in die Kamera guckt vergleicht. Etwas gruselig wenn man sich selbst sieht und dabei auch beobachten kann wie das Bild verglichen wird. MUC – DXB Airbus A380-800 Wenn es auch nicht der neueste A380 war, so war er dennoch gewaltig. Bemerkenswert wie lang diese Flügel reichen und groß die Turbinen sind. Beim Abflug war es finster, man konnte nicht viel erkennen. Anders bei der Landung, es war mittlerweile früh am Morgen und man konnte die ganze Pracht des Fliegers begutachten. Dadurch das wir nicht über einen Gang sondern über die Treppe aussteigen mussten,...

Read More

Ich packe meine Koffer….

… und nehme mit! Ein beliebtes Spiel um Langeweile zu vertreiben und auch das Gedächtnis anzukurbeln. Doch um jenen überhaupt zu packen, musst ich mir erst einmal einen ausleihen. Vielen Dank hier an Verwandte die mir schnell mir Rat und Tat zur Seite standen. Natürlich gibt es schon im Internet eine Menge an Webseiten und Blogs mit Reiseempfehlungen, aber auch den Aspekt wollte ich aus meiner Sicht gerne schildern.  Bekleidung Nebst üblicher Badeklamotten hatte ich noch 2 lange Hosen dabei um in Dubai kein Ärgernis zu eregen. Dort sollte selbst „Mann“ mindestens dreiviertel des Beines bekleiden. Ayurveda Bekleidung! Ja schon...

Read More
  • 1
  • 2

Archive